Sie befinden sich hier: Flut-/Katastrophenhilfe Deutschland/Projekte/Sri-Lanka Tsunami Hilfsprojekt  Seite 02

 

Hier finden Sie die Projekte der Fluthilfe-Deutschland, die in Südostasien mit den Partnern, vor Ort,  geplant sind und für die es vorgesehen ist einen Teil Ihrer Spendengelder einzusetzen.
 
Zu den weiteren Seiten des Projekts:

Modellhaus

-1-

-2-

-3-

-4-

-5-

-6-

-7-

-8-

-9-

 
Weitere Projekte:  Friends & Families    


 
Am 26. Dezember 2004 hat ein schweres Seebeben einen Tsunami ausgelöst,
der seine zerstörerische Natur freigesetzt hat und eine der schwersten und
tödlichsten Katastrophen der menschlichen Geschichte verursacht hat.

Mit einer Stärke von 9.0 war dies das schwerste Erdbeben seit 1964.

Das Erdbeben hatte sein Epizentrum im Indischen Ozean, im Norden von Simeulue,
westlich der Nordküste Sumatras, Indonesien.  Der Tsunami zerstörte und
überflutete die Küstengebiete Indonesiens, Sri Lankas,´Südindien, Thailand und andere
Länder mit Wellen, die laut Augenzeugenberichte  eine Höhe von bis zu 30 Metern erreicht
haben. Die Zerstörung reichte bis hin zur Ostafrikanischen Küste, eine reise von einem
Kontinent zu anderen, westlich des Epizentrums.

Mindestens 226.000 Menschen sind an den Folgen des Tsunami gestorben und die
Zahl steigt noch immer. Eine tatsächliche Zahl der Toten wird man nie bekommen,
ein Geheimnis, dass ins Meer hinausgespült wurde,
nur eine Erinnerung an die Vergangenheit.

 

Wir verstehen unsere Großartigkeit als Menschen nicht so sehr darin,

eine neue Welt schaffen zu können, sondern die Welt zu

einem besseren Ort zu machen.........

 in dem wir unser Bestes tun, nicht für uns selbst,

sondern für die Bedürftigen......

 

 

 

 

 

© Sall® 2005

powered by Zentrale-Du